schmetterling_1

Allgemeine Infos über:

  • Unterbewusstsein
  • Selbstwertgefühl
  • Angst
  • Inneres Kind
  • Spiritualität
  • Höheres Selbst
  • Channeling

 

 

`Gefühlswelten´ beinhaltet den Weg, unser Unbewusstes ins Bewusstsein zu bringen, das Unterbewusstsein um zu programmieren, unser Selbstwertgefühl immens zu steigern um im besten Fall unsere Spiritualität im Alltag leben zu können.

Das Unterbewusstsein beinhaltet alle Teile unseres SEINS, die uns nicht bewusst sind. Dazu gehören die meisten Ängste, viele Gedanken, Erfahrungen und deren Gefühle, und natürlich unsere dunklen Seiten, die Schatten, Triebe und das, was wir an uns selbst ablehnen. Unser System ist weit vielschichtiger und vernetzter als es uns laut Tiefenpsychologie, siehe  https://de.m.wikipedia.org/wiki/Das_Unbewusste,  erklärt werden könnte. Unser Unterbewusstsein speichert alle Erfahrungen aus diesem Leben und aus der Vergangenheit und beeinflusst dabei jede Entscheidung, die wir treffen. Wir denken bis zu 80.000 Gedanken am Tag- die meisten davon unbewusst und fast eben so viele aus Erfahrung destruktiv. Diese Gedanken erschaffen unsere Realität. Das muss man sich zu allererst einmal bewusst machen! Das Unterbewusstsein wird in erster Linie von der Psyche gefüttert – dem Verdauungsorgan unseres Gehirns – welches sehr durch Ängste geprägt ist. Unser Unterbewusstsein reagiert daher hauptsächlich auf jede Form von Angst, da die Angstempfindung im Laufe der Evolution sehr zum Überleben der Menschheit beigetragen hat. Weiters beherbergt das Unterbewusstsein viele Überzeugungen und Glaubensmuster, die wir im Laufe unseres Lebens als wahr übernommen haben und nun als unbewusste Schwüre mit uns herumtragen.

Wenn wir uns und unser Leben verändern wollen, kommen wir nicht umhin unser Unterbewusstsein um zu programmieren. Alle Erfahrungen, Ängste und Glaubensmuster, die uns hindern unsere eigene Wahrheit zu leben, gehören umgeschrieben oder sogar gelöscht. Dadurch lernst du deine Gefühle besser kennen, die du bisher gut weggepackt hast, findest die Gedanken und Ängste, die deine Visionen blockieren, du erkennst deine Schöpferkraft und setzt sie bewusster ein.

Tatsächlich bringt uns diese Arbeit in ein neues erhabenes Selbstwertgefühl. Dieses Selbstwertgefühl ist ein Zustand, den wir uns aus der Selbstliebe und den Weg der Selbsterkenntnis selbst erarbeiten können. Warum leidet unser Selbstwertgefühl und weshalb fühlen wir uns oft wertlos? Die Beantwortung dieser Frage führt uns immer in unsere Kindheit und somit in unsere Gefühlswelt. Hier erfahren wir in vielen größeren und kleineren Situationen eine Beschneidung unseres Selbstwertgefühls. Auch wenn es unsere Bezugspersonen auch noch so gut gemeint haben, wir alle haben diesen Mangel  an Liebe erfahren. Durch dieses Defizit an Liebe entsteht zwangsläufig ein Mangel an Selbstliebe und somit ein schwaches Selbstwertgefühl. Und lass dich nicht täuschen von sehr selbstsicher wirkenden Persönlichkeiten, bei genauem Betrachten steckt auch hier ein schwacher Selbstwert, nur besser kaschiert. Wir können unser Selbstwertgefühl positiv verändern, indem wir uns jetzt für den Weg der bedingungslosen Selbstliebe entscheiden. Durch den Weg der Selbstliebe kommen wir in ein vollkommen neues Selbstvertrauen und in das Selbstwertgefühl, das wir uns wünschen. Durch energetische Arbeit, Körperarbeit, Meditation und Engelarbeit und natürlich mithilfe unseres Inneren Kindes gelingt uns neben der Umprogrammierung unseres Unterbewusstseins auch die Entfaltung von Selbstwert und Selbstliebe. Auf diesem Weg kommen wir schließlich in unsere ureigene natürliche Spiritualität.

Spiritualität im Alltag zu leben, bedeutet, ein klares Gefühl für uns selbst und unsere Bedürfnisse zu erlangen. Spiritualität heißt nicht, den Gott, das Göttliche im Außen zu suchen, sich aufopfernd und unterwürfig einer höheren Macht hinzugeben – wie das so oft in Religionen gelehrt wird. Spiritualität ist das Bewusstsein für unsere eigene Göttlichkeit, für Gott und Göttin in uns, die wir sind, für ein All-Eins-Sein. Spiritualität ist somit das Bewusstsein für unser Höheres Selbst, das unser wahres Wesen ist. Wir können es ebenso Engel-Bewusstsein bezeichnen. Spiritualität bedeutet, dass wir über unser Herzchakra mit unserem Höheren Selbst in Verbindung stehen und ein klares Gefühl für unsere Wahrheit erfahren, für unser wahres Wesen – frei von Blockaden und Beschränkungen. Spiritualität ist der Weg zu uns selbst, in unser wahres SEIN.